PRIVATPRAXIS FÜR PHYSIOTHERAPIE

- PHYSIOZONE NIEDERPRÜM

Wir bieten Ihnen:

  • Physiotherapie/Krankengymnastik (KG)

  • Krankengymnastik am Gerät (KGG)

  • Klassische Massagetherapie (KMG)

  • Manuelle Lymphdrainage (MLD)

  • Wärme-/Kältetherapie

  • Infrarot

  • Kinesio Taping

PHYSIOTHERAPIE /

KRANKENGYMNASTIK (KG)

Die Physiotherapie ist eine Behandlungsform, mit der Krankheiten aus fast allen medizinischen Fachbereichen therapiert werden. Sie umfasst sowohl aktive als auch passive Therapieformen. Ziel der Physiotherapie ist es, die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers zu verbessern. Dieses natürliche Heilverfahren ist auch als Krankengymnastik bekannt.

 

»Bewegungsfähigkeit ist Lebensqualität.«

 

Die Basis der Behandlung stützt sich bei uns auf die ärztliche Diagnose sowie unserer eigenen Analyseform. Anhand dieser, wird das Ziel der Therapie definiert: Erhaltung, Förderung oder Wiederherstellung bestimmter Bewegungsfunktionen. Darüber hinaus geht es auch um Schmerzlinderung, Anregung von Stoffwechsel und Durchblutung, Steigerung von Beweglichkeit und Körperkraft, Verbesserung der Leistungsfähigkeit, Koordination und Ausdauer.

 

Je nach Beschwerden und Krankheitsbild des Patienten stehen dem Physiotherapeuten unterschiedliche Behandlungsformen zur Verfügung:

  • Förderung der Beweglichkeit von Muskeln und Gelenken durch aktive und funktionelle Übungen

  • Vermeidung von Versteifungen und Schmerzen durch passive Mobilisation

  • Stärkung von geschwächten Muskeln durch kräftigende Übungen zur Haltungs- und Koordinationsverbesserung

  • Entspannungsübungen für verspannte Muskeln zur Wiederherstellung optimaler muskulärer Voraussetzungen

  • Anleitung des Patienten für eigenes Üben im Alltag -> Hilfe zur Selbsthilfe

  • Die therapeutischen Maßnahmen bestimmt ein Therapieplan. Physikalische Anwendungen wie Massage, Wärme- oder Kältetherapie können auch begleitend eingesetzt werden.

Physiotherapie Prüm physioZone Niederprüm Eifel - Physiotherapie

KRANKENGYMNASTIK AM GERÄT (KG)

Die gerätegestützte Krankengymnastik (KGG) ist eine aktive Behandlungsform der Physiotherapie, bei der medizinische Trainingsgeräte und Zugapparate eingesetzt werden. Mit Hilfe der gerätegestützten Krankengymnastik können Sie gezielt Ihre Muskulatur aufbauen und Ihren Körper ins Gleichgewicht bringen. Als medizinische Trainingstherapie ergänzen die Übungen am Gerät die Einzeltherapie (z. B. Manuelle Therapie oder Krankengymnastik) ideal bei fast allen orthopädischen, chirurgischen Beschwerden. Die guten Möglichkeiten, dreidimensional und mit angepassten Gewichten gemäß der Alltagsbelastung des Patienten zu arbeiten, wirken positiv auf den Heilungsprozess.

 

»Zur Verbesserung von Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit«

 

Krankengymnastik am Gerät wird individuell nach Ihren Bedürfnissen entweder als Aufbautraining oder als Therapie eingesetzt. Sie ist auch ein wichtiges Element in der Rehabilitation nach Operationen, Knochenbrüchen oder Gelenkverletzungen. Auch in der Prävention gegen Verschleiß- und Rückenerkrankungen findet sie vielfältige Anwendung.

 

Nach einer detaillierten Befunderhebung erstellt Ihr Therapeut einen auf Sie persönlich abgestimmten Trainingstherapieplan. Sie trainieren unter Anleitung unserer speziell ausgebildeten Therapeuten an therapeutischen Bewegungsgeräten in unseren modern ausgestatteten Fitnessräumen.

KLASSISCHE MASSAGETHERAPIE

​Die klassische Massage dient der Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens und wirkt auf Körper und Seele. Alle Kulturen kennen Massagen zu medizinischen und therapeutischen Zwecken.

»Massage ist eine der ältesten Heilmethoden.«

 

Die heute angewandten Methoden der klassischen Massage entstanden aus der griechisch-römischen Tradition. Ziel ist es, entspannend und entschwellend einzuwirken und die Durchblutung zu erhöhen. Massagen wirken zusätzlich auf das vegetative Nervensystem und die Psyche der Patienten. Somit können sie einen positiven Einfluss auf das Gesamtbefinden haben.

 

Techniken der klassischen Massage:

  • Streichungen zur Verbesserung des lymphatischen Abflusses

  • Rollungen, um Verklebungen zu lösen

  • Zirkelungen gegen lokale Verspannungen

  • Reibungen zur Verbesserung der Durchblutung

  • Knetungen zur Muskelentspannung

  • Klopfungen zur Entschlackung des Gewebes

 

​Anwendungsgebiete:

  • Muskelverspannungen (Myotonien)

  • Schmerzen im Bereich der Muskulatur und bei Weichteilrheumatismus

  • bindegewebige Verklebungen (Adhäsionen) und unelastisches Narbengewebe

  • zur Entspannung der Muskulatur

Physiotherapie Prüm physioZone Niederprüm Eifel - Massagetherapie | Heilmethoden | Rollungen | Verklebungen | Klopfungen

MANUELLE LYMPHDRAINAGE (MLD)

Die Manuelle Lymphdrainage wird eingesetzt, um eine mangelhafte Funktion des Lymphsystems zu unterstützen. In erster Linie dient die manuelle Lymphdrainage der Entstauung von geschwollenem Gewebe. Manuelle Lymphdrainage hilft das Gewebewasser, Ödeme genannt, aus der Körperoberfläche, zum Beispiel von Armen oder Beinen, abzutransportieren.

 

»Sanfte Massagen der Lymphbahnen«

 

Sanfte, langsam und rhythmisch ausgeführte Massagen und Griffe entlang der Lymphbahnen regen den Abtransport von Gewebeflüssigkeit an. Unsere erfahrenen Physiotherapeuten verwenden dabei spezielle Handgriffe, bei denen durch rhythmische, kreisende und pumpende Bewegungen der Handflächen die angestaute Flüssigkeit in Richtung der zuständigen Lymphknoten geleitet wird.

 

Ziel der Behandlung ist es, die reduzierte Pumpfunktion des Gefäßsystems zu unterstützen, Schwellungen zu lösen und Schmerzen zu lindern, was sich auch förderlich auf die Beweglichkeit auswirkt.

 

Manuelle Lymphdrainage wird bei Lymphödemen, Ödemen, posttraumatischen und postoperativen Schwellungen angewandt. Besonders häufig wird diese Therapie nach einer Krebserkrankung bzw. Lymphknotenentfernung verschrieben. Die klassische Indikation ist das sekundäre Lymphödem des Armes nach Brustkrebsoperationen.

Physiotherapie Prüm physioZone Niederprüm Eifel - Wärmetherapie | Kältetherapie | Temperaturreize

WÄRME-/ KÄLTETHERAPIE

In der Physiotherapie werden verschiedene Therapieverfahren eingesetzt, die Wärme oder Kälte nutzen, um eine schmerzlindernde Wirkung beim Patienten zu erzielen. Welches Verfahren angewandt wird, richtet sich nach dem jeweiligen Schmerzbild. Wärme oder Kältetherapie wird als unterstützende Maßnahme eingesetzt, weil sie die Durchblutung fördert und entspannend auf die Muskulatur und das Gewebe einwirkt.

 

»Heilsame Temperaturreize«

Naturmoortherapie:

Bei der Naturmooranwendung wird der Patient für ca. 15 min. auf die warme Moorpackung gelegt und in Decken eingewickelt. Sie wirkt durchblutungsfördernd, muskelentspannend und schmerzlindernd, z. B. bei rheumatischen Erkrankungen. Die Naturmoorpackung hat einen hohen Mooranteil und enthält viele wertvolle Inhaltsstoffe. Bedingt durch das spezielle Hochmoor-Gebiet hat es einen leicht sauren pH-Wert (natursauer), der dem natürlichen pH-Wert der Haut angeglichen ist, und gilt als besonders hautfreundlich.

 

Infrarot-Strahler (Heißluft):

Mit speziellen Strahlern können Körperregionen erwärmt und somit ihre Durchblutung positiv angeregt werden. Patienten, die sich ungern mit Moor „einpacken lassen“, können bei dieser Heißluft-Therapie alternativ ihre Entspannung finden.

Kältetherapie:

Eisanwendungen setzen wir ein in Form von Eiskompressen, tiefgekühlten Kälte-Gel-Beuteln und direkten Abreibungen als Eismassage und Eiseinreibung. Sie wirkt schmerzlindernd, entzündungshemmend und verbessert oder reduziert die Durchblutung. Eis ist eine unterstützende Maßnahme für die physiotherapeutische Behandlung

INFRAROTBEHANDLUNG

Mit speziellen Strahlern werden gezielt Körperregionen erwärmt und können somit die Durchblutung anregen. Des Weiteren bieten wir unseren Patienten auch unsere Infrarot-Lounge zur Nutzung an. (Dabei unser Bild von IR-Lounge benutzen – siehe Webseite (Bilder Studio)

„Angenehme Tiefenwärme für Ihre Gesundheit“

Bei unseren ergonomisch geformten Sitzbänken und den integrierten Infrarot-Wärmestrahlern dringt die Wärme innerhalb von wenigen Sekunden tief in den Körper ein und zeigt sofort ihre Wirkung.

Die Tiefenwärme kann sofort Verspannungen, Rücken- und Gelenkschmerzen lindern und ist wohltuend zur Regeneration auch nach dem Sport oder zum Aufwärmen vor dem Training.

 

Über das Schwitzen scheidet der Körper Giftstoffe aus, der Stoffwechsel wird angekurbelt und dabei die Durchblutung positiv unterstützt. Außerdem werden so genannte Endorphine, also Glückshormone, ausgeschüttet und wirken zusätzlich wohltuend. Gönnen Sie sich einige ruhige und entspannte Minuten bei entspannender Musik, für Ihr Wohlbefinden!

KINESIO-TAPING

Ein sehr dehnbares und selbstklebendes Gewebeband – das Kinesio-Tape, unterstützt in besonderer Weise die Behandlung vieler Beschwerdebilder.

 

»Stimulierende Pflaster«

 

Das Original Kinesio-Tape besteht aus einem wasserfesten und atmungsaktiven Material, das sich durch eine gute Hautverträglichkeit auszeichnet. Das Kinesio-Tape kann, je nach Beanspruchung, 3 - 7 Tage getragen werden. Aufgrund seiner elastischen Eigenschaften ermöglicht es ungehinderte Bewegungsfreiheit und Mobilität, da die volle Gelenkbeweglichkeit erhalten bleibt.

 

Ganzheitlich und medikamentenfrei wird diese Therapiemethode bei Gelenkschmerzen, Verspannungen, Überlastungsschmerz und Sportverletzungen angewendet.

Physiotherapie Prüm physioZone Niederprüm Eifel - Kineso-Taping